dms – digital manuscripts index

Luzern, Zentral und Hochschulbibliothek, P.19.fol.

Manuscript preview
Collection:
Swiss Medieval Manuscripts
Repository:
Zentral und Hochschulbibliothek
Settlement:
Luzern
Manuscript Identifier:
P.19.fol.
Manuscript Title:
Zisterzienser-Graduale (Winterteil)
Origin Date:
um 1410
Material:
parch
Dimensions:
61 x 41 cm
Provenance:
Bestimmungsort für die Handschrift wohl eines der bedeutenden böhmischen Zisterzienserklöster: vor allem Zbraslav (Aula regia, Königssaal) als Grablege König Wenzels IV. mit prominentem Andreas-Kult, vielleicht auch das 1421 von den Hussiten zerstörte Sedlec bei Kuttenberg (Kutná hora). Darauf deuten Liturgie und Musik, ebenso die betenden Mönche in der Initiale auf Bl. 1r. Für die Zisterzienserliturgie ungewöhnlich, aber typisch für die böhmisch-schlesische Bergbauregion das Barbara-Offizium am 4. Dezember mit dem Hymnus "Ave virgo sacra barbara ihesu christo dotata", der sonst nur noch in einem Missale der Breslauer Elisabethenkirche als Nachtrag böhmischer Herkunft überliefert ist (Breslau, Schles. Museum für Kunstgewerbe und Altertümer Hs. 7564, Bl. 285rb, Beschreibung Handschriftenarchiv der Berlin-Brandenburg. Akademie der Wissenschaften). Der im Buchstabenkörper der Initiale auf Bl. 1r abgebildete Stifter bleibt unidentifiziert. Die Gegenüberstellung von Hl. Andreas und der Stifterfigur veranlasste Frinta zu der Vermutung, es könnte sich um Ondřej von Dubé (gest. 1412/13), den höchsten Richter des Königreichs Böhmen, handeln (Frinta 1964). Wann und auf welchem Weg die Handschrift von Böhmen in die Schweiz gelangte, ist unbekannt. Vor 1833 befand sie sich im Zisterzienserinnenkloster Gnadenthal im Aargau. Laut dem Schenkungsvermerk auf dem Innendeckel vorne kam sie 1833 nach Sankt Urban: "Ex dono Monasterii Monialium O.C. in Valle Gratiarum, vulgo Gnadenthal Die 22 Octobr: 1833". Nach der Säkularisation des Klosters wurde die ganze Bibliothek 1849 in die Luzerner Kantonsbibliothek (heute Zentral- und Hochschulbibliothek Luzern) inkorporiert.
Description URL:
http://www.e-codices.unifr.ch/en/description/zhl/0019
Image URL:
http://www.e-codices.unifr.ch/en/zhl/0019