dms – digital manuscripts index

St. Gallen, Stiftsbibliothek, Cod. Sang. 730a (alt)

Manuscript preview
Collection:
Swiss Medieval Manuscripts
Repository:
Stiftsbibliothek
Settlement:
St. Gallen
Manuscript Identifier:
Cod. Sang. 730a (alt)
Manuscript Title:
Edictus Rothari (Veterum Fragmentorum Tomus III)
Origin Date:
s. VII/VIII
Material:
parch
Dimensions:
20.5 x 14 cm
Provenance:
Dass die ursprüngliche Zerstücklung der Handschrift gegen das J. 1461 fällt, ist beinahe unzweifelhaft (vgl. die Anmm. zu Cod. 1399 und 1394). Alle oben aufgezählten Codices, aus denen die Blätter abgelöst sind, haben nämlich ein- und denselben (nicht den ersten) Einband, Holz mit Weiss- oder Gelbleder bedeckt und einen Pergamentstreifen darauf, wo der Inhalt mit den gleichen Worten, ja von der gleichen Hand wie im Katalog von 1461 bemerkt ist. Letzteres trifft wenigstens bei Cod. 52, 11, 427 und 579 zu, wie übrigens noch bei vielen andern NN. Damals nach den Bücherverlusten beim Konstanzer- und Baslerkoncil, kamen Hersfelder Visitatoren hieher, die u. A. strengere Inventarisirung und Verzeichnung der Manuscripte befahlen. Bei diesem Anlass erhielten die Bücher eine Signatur und wo es nöthig war, vermuthlich auch neuen Einband. Dass dies auf Kosten der ältesten Handschriften geschah, passte freilich schlecht zu den Visitationszwecken.
Description URL:
http://www.e-codices.unifr.ch/en/description/csg/0730a
Image URL:
http://www.e-codices.unifr.ch/en/csg/0730a